WARENKORB
0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Spezialistin / Spezialist für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (ASGS) mit eidgenössischem Fachausweis

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Kurzübersicht

Vorbereitungslehrgang für Sicherheitsbeauftragte, Kaderleute, Betriebsleiter aus KMU- und Grossbetrieben.

* Pflichtfelder

11’500,00 CHF

Details

Ihre neuen Kompetenzen mit dem Fachausweis

  • Sie sind Spezialist beim Aufbau von Entscheidungsgrundlagen und Aufbau von Sicherheitskonzepten zuhanden der Geschäftsleitung
  • Sie kennen alle gesetzlichen Grundlagen, welche für Ihr Unternehmen/Branche relevant sind und stellen sie sicher, dass gesetzliche Bestimmungen bezüglich ASGS in Ihrem Unternehmen praktisch umgesetzt werden.
  • Sie setzen Ihre analytischen, praktischen und theoretischen Fachkenntnisse und Fähigkeiten zur Bearbeitung von Problemstellungen im Bereich ASGS ein
  • Sie unterstützen Vorgesetzte, Mitarbeiter bei komplexen Fragenstellungen
  • Sie analysieren Prozesse, eruieren Schwachstellen und schlagen Lösungsansätze sowie deren Realisierung vor
  • Sie leisten im Unternehmen einen wesentlichen Beitrag zur Optimierung der Sicherheitsstrategie

Ihr Nutzen

Die berufsbegleitende Weiterbildung bereitet gezielt auf die eidgenössische Berufsprüfung vor. Die Berufsprüfung und der Vorbereitungskurs sind kompetenzorientiert. Im Zentrum stehen praktische Arbeitssituationen und Handlungen. Sie sind in der Lage in Ihrem Unternehmen die erworbenen theoretischen und praktischen Kenntnisse sofort in die Praxis zu transferieren. Es ergeben sich klare Mehrwerte für Sie und Ihren Arbeitgeber.


Zielgruppe

  • Vorgesetzte und Kaderleute
  • Sicherheitsbeauftragte aus KMU und Grossbetrieben
  • Facility Manager, Betriebsleiter, externe Berater etc.

Berufsbild

Die Spezialistinnen und Spezialisten für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (ASGS) sind in Betrieben sämtlicher Branchen oder bei den Durchführungsorganen tätig. In ihrer Funktion stellen sie sicher, dass die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich ASGS in den Betrieben praktisch umgesetzt werden.


Zulassungsbedingungen zum Kurs

a) eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) oder gleichwertiger Abschluss und mehr als drei Jahre Berufspraxis, davon mindestens ein Jahr im Bereich ASGS, oder

b) gymnasiale Maturität, Fachmaturität, Fachmittelschulausweis oder gleichwertiger Abschluss und mindestens fünf Jahre Berufspraxis, davon mindestens ein Jahr im Bereich ASGS, oder

c) Hochschulabschluss und mindestens drei Jahre Berufspraxis, davon mindestens ein Jahr im Bereich ASGS


Massgebender Zeitpunkt für die geforderte Berufspraxis ist nicht der Start der Ausbildung, sondern Die Anmeldung zur Berufsprüfung.


Modulprüfungen / Kompetenznachweise

Die Grundstruktur der Ausbildung entspricht dem Modell „modulares System mit Abschlussprüfung. Bevor die Kandidatinnen und Kandidaten die Berufsprüfung antreten können, müssen die aufgeführten geforderten Modulabschlüsse nachgewiesen werden. Grundlage für die eidgenössische Berufsprüfung sind 5 erfolgreich absolvierte Module. In diesen Modulen wurden die für die Tätigkeiten erforderlichen Kompetenzen thematisch zusammengefasst. Die Berufsprüfung überprüft die Kompetenzen anhand von vernetzten Aufgaben.


Modulinhalte - Der Weg zum eidgenössischen Fachausweis

Die beruflichen Handlungskompetenzen sind in folgende Haupt-, Vertiefungs- und Wahlmodule gegliedert, welche wir ausbilden:

  • Hauptmodul HM 1:
  • ○ Anwenden von Grundlagen ASGS

  • Hauptmodul HM 2:
  • ○ Erstellen und Umsetzen von Sicherheits- und Gesundheitsschutzsysteme

  • Hauptmodul HM 3:
  • ○ Durchführen von Schulungen und Prävention

  • Vertiefungsmodul VM 1:
  • ○ Agieren als Beauftrage für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz / externe Beratende

  • Vertiefungsmodul VM 2:
  • ○ Agieren als Vertretung der Durchführungsorgane

  • Wahlmodul WM 1:
  • ○ Umsetzen ASGS im spezifischen Kontext: Bau

  • Wahlmodul WM 2:
  • ○ Umsetzen ASGS im spezifischen Kontext: Industrie / Gewerbe

  • Wahlmodul WM 3:
  • ○ Umsetzen ASGS im spezifischen Kontext: Dienstleistung


    Modulabschluss / Abwesenheit bei Modulprüfungen / Wiederholung

  • Die Modulprüfungen finden nur an bestimmten, im Voraus angekündigten Tagen statt. Nicht bestandene Prüfungen können unter Kostenfolge (CHF 200.–) wiederholt werden. Nach Abschluss eines Moduls und Bestehen der entsprechenden Modulprüfung erhalten die Teilnehmenden ein Modulzertifikat. Für die Zulassung zur Abschlussprüfung (Berufsprüfung) sind die 5 erforderlichen Modulabschlüsse vorzuweisen. Bei Bestehen der eidgenössischen Berufsprüfung erhalten Sie den geschützten Titel

  • «Spezialistin / Spezialist für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (ASGS) mit eidgenössischem Fachausweis». Die Prüfungsverordnung und Wegleitung «Spezialist/-in Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz ASGS» sind auf der Webseite (www.diplom-asgs.ch) des Vereins höhere Berufsbildung ASGS einsehbar. Die Abschlussprüfung und die Prüfungstermine werden durch den Verein höhere Berufsbildung ASGS organisiert. Wenn Sie unsicher sind, ob Sie bezüglich der Zulassung zur Berufsprüfung die Anforderungen erfüllen, empfehlen wir Ihnen, Ihre Unterlagen im Voraus durch die QSK überprüfen zu lassen.

Kurs- und Modulprüfungsdaten



Referenten

  • Die Referenten der ALPN haben langjährige Erfahrung in der Arbeitssicherheit und sind entsprechend ausgebildet.

Kurstage:

22 Tage Präsenzunterricht inkl. Prüfungsvorbereitung.


Ausbildungsort:

Regensdorf-Zürich


Dauer:

Rund 10 Monate

(plus 3 Tage Prüfungs-Workshop)


Kosten:

CHF 2‘875.–

nach Abzug der Subventionen: Bundesbeitrag* und Erfolgsprämie der EKAS**


CHF 11‘500.-- (ohne Subventionen) Inkl. MwSt, Lehrmittel, Material, Gebühren für alle Modulzertifikate, Pausen- und Mittagsmahlzeiten.


* Abzüglich einem Beitrag von bis zu 50% der Kurskosten durch Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SFBI)

* Abzüglich Erfolgsprämie (25% der bezahlten Kurskosten bis max. CHF 4‘000.--) durch EKAS.


In den Kurskosten nicht inbegriffen:

  • Prüfungsgebühren für die eidgenössische Berufsprüfung (Diese werden direkt durch den Verein höhere Berufsbildung ASGS in Rechnung gestellt.)
  • Wiederholung von Modulprüfungen

Anmeldung

  • Bitte schicken Sie uns bei der Anmeldung folgende Unterlagen per E-Mail an: info@alpn-security.ch Lebenslauf (CV), Kopie des Diploms sowie einen Nachweis der Berufspraxis (siehe Zulassungsbedingungen). Die Berufspraxis im Bereich ASGS kann mit einem Arbeitszertifikat oder Stellenbeschrieb nachgewiesen werden. Ihre Unterlagen werden gemäss dem Anforderungsprofilgeprüft. Anschliessend erhalten Sie die verbindliche Zusage. Den Lehrgang starten wir bei einer Anzahl von min. 8 Personen. Die max. Teilnehmeranzahl beträgt max. 20 Personen.

Auskünfte

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

  1. Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Ihre Bewertung